Startseite
MethodologieForschungBeratungPublikationenKontaktAktuell

  AKTUELL

2017-03-12 kollaborative Kamera-Ethnographie
 

Das Forschungsteam des Projekts "Frühe Kindheit und Smartphone" (Projektleitung: Jutta Wiesemann) vergrößert sich um mehrere Filmemacher/innen und visuelle Anthropologinnen: Uns unterstützen Anja Dreschke, Pip Hare, Susanne Minke, Astrid Vogelpohl und Erik Wittbusch. Die kamera-ethnographische Forschung (Leitung: Bina Mohn) in diesem Teilprojekt des SFB "Medien der Kooperation" der Universität Siegen wird nun in einem professionellen Team durchgeführt und Medienpraktiken früher Kindheit in mehreren Familien zugleich filmisch erkundet. Daraus entstehen kurze kamera-ethnographische Filme der beteiligten Autor/innen pro Familie (DVD 2018), zusammenführende analytische Filme (DVD 2019) sowie Filmfragmente, die als Medieninstallation im Sinne einer "Werkstatt Wittgensteinb wortlos" publiziert werden.


2016-10-20 SFB Medien der Kooperation
 

Im Rahmen des neuen Sonderforschungsbereiches "Medien der Kooperation" an der Universität Siegen führt Jutta Wiesemann das Teilprojekt "Frühe Kindheit und Smartphone" durch. Über ethnomethodologische Sequenzanalysen (Clemens Eisenmann) und kamera-ethnographisches dichtes Zeigen (Bina Mohn) untersuchen wir über mehrere Jahre die Einbindung von Babies und kleineren Kindern in die Medienpraktiken ihrer Familien und fragen am Beispiel des Smartphones nach elementaren Praktiken familiärer Sozialisiation und kindlicher Lernprozesse. Dieses Forschungsprojekt und seine Integration in einen medienwissenschaftlichen SFB bietet es an, die Kamera-Ethnographie als visuelle Analytik methodologisch weiter zu entwickeln.


2016-10-20 DEUTSCH / ENGLISH
 

Die Doppel-DVD "Kinder als Grenzgänger. Übergangspraktiken im Betreuungsalltag/ Children Navigating Borders. Transition Practises in Day Care Routine(Bina E. Mohn und Sabine Bollig 2016) ist nun auch auf Deutsch und Englisch erschienen. Ebenso die Arbeitsbroschüre "Betreuungsalltag als Lernkontext / Day Care Routine as a Learning Context" (Sabine Bollig, Michael-Sebastian Honig, Bina Elisabeth Mohn 2016, mit einem Beitrag von Marc Schulz). Beides ist über den dohrmannVerlag.Berlin zu beziehen, nachdem DVD und Broschüre Ende 2015 zunächst auf Deutsch und Französisch erschienen sind.


2016-01-10 Werkstatt Wittgenstein wortlos
 

Neben kamera-ethnographischen DVD-Produktionen arbeitet Bina Mohn aktuell an raumbezogenen Medien-Installationen als Präsentationsformat komplexer Beobachtungsergebnisse und schlägt eine Theoriearbeit im präsentativen Modus vor. Ziel ist ein Ausstellungsformat, bei dem Besucher/innen einen analytisch strukturierten Wahrnehmungsraum angeboten bekommen, ein "Blick-Labor", in dem sie Erfahrungen mit dem Format der "Übersichtlichen Darstellung" (nach Wittgenstein) machen können. Installation "Übergänge" (Mohn 2015) Siehe Filmindex


Impressum kontakt@kamera-ethnographie.de
Startseite